Hardrock


Der Hard Rock ist eine Spielart der Rockmusik, die ihre Wurzeln in verschiedenen Richtungen hat. Hierzu gehören der Garagenrock der 60er Jahre sowie der amerikanische Bluesrock und Rock'n'Roll. Das Genre hatte seine Blütezeit zwischen 1969 und 1985.


Stilmerkmale:

Die Musik wird meist von mehreren Musikern mit analogen Instrumenten (typisch: E-Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang) eingespielt, wobei Gitarre und Gesang hervorgehoben werden. Der typische Hard-Rock-Klang entsteht durch eine verzerrte E-Gitarre. Eine weitere stilprägende, aber nicht zwingende Komponente des Hard Rocks ist der Einsatz der Hammond-Orgel.

Hard-Rock-Stücke bauen in der Regel auf einem 4/4-Takt auf und verwenden das althergebrachte Liedschema der Popmusik mit Strophe, Zwischenspiel und Refrain. Einige Gruppen haben es sich jedoch zum Ziel gesetzt, diese Konvention zu brechen und setzen den Stil teilweise in ausladenden, komplexen Liedern mit weiten instrumentalen Anteilen um. (z. B. Led Zeppelin - Stairway to Heaven, Deep Purple - Child in Time).

Besonders zur Kreierung ausgefallener Soli stützen sich die Komponisten meist auf die Pentatonik, wobei jedoch unterschiedlichste Variierungsmöglichkeiten gegeben sind (Vermischung verschiedener Skalen etc.). Der Hard Rock geht teilweise fließend in den Heavy Metal über, jedoch sind Unterschiede zu vermerken. Für die Begleitgitarre im Hard Rock sind Quintakkorde auf Grund ihres besonders im Verbindung mit Verzerrung harten Klanges typisch, während im Heavy Metal eher der Gebrauch von Quartakkorden vorgezogen wird.