Musizieren ist eines der beliebtesten Hobbys und erfährt einen enormen Aufschwung. Die Flexibilität von Musikerinnen und Musikern ermöglicht es ihnen, sogar im Coworking Space komplexe Musik machen zu können. Doch beim Musizieren stellen sich viele Frauen die Frage, ob sie das trotz einer Brustvergrößerung wie gewohnt ausüben können. Passen große Instrumente wie ein Klavier oder eine Bassgitarre überhaupt noch zu mir, nachdem ich eine Brustvergrößerung vorgenommen habe? Die Antwort ist eindeutig: Ja, das ist möglich. Allerdings muss man bei der Wahl der Brustimplantate einiges beachten.

Brustvergrößerungen von Motiva

Der Hersteller Motiva bietet mit seinen hochwertigen und modernen Implantaten den besten Schutz und ein tolles Erlebnis nach der Brustvergrößerung und -veränderung. Die Brust- und Gesäßimplantate von Motiva werden nach den neuesten Methoden entworfen und hergestellt, damit sie sicher, langlebig, ergonomisch sind und schön aussehen. Nach einem minimalen Eingriff, der nur eine geringfügige oder gar keine Narbenbildung zur Folge hat, fühlt man sich so, als sei das Implantat seit jeher Teil des eigenen Körpers gewesen. Zudem sind die Implantate weich und imitieren das Körpergewebe perfekt. Die besondere Materialbeschaffenheit sorgt dafür, dass man sich nicht vor Unfällen oder Verletzungen fürchten muss, denn die Motiva-Implantate für eine Gesäß- und Brustvergrößerung sind äußerst sicher. So kann man auch nach einer Brustvergrößerung noch alle Dinge tun, die man auch vorher hätte machen wollen – sei es Sport, Stillen oder eben Musikspielen.

Musizieren mit größeren Brüsten

Sicherlich ist es eine Umstellung, plötzlich mit größeren Brüsten einen Bass zu halten, lange vor dem Klavier zu sitzen oder bei einem mehrstündigen Konzert auf der Bühne zu stehen und zu singen. Anfangs sind Rückenschmerzen wegen des erhöhten Gewichts möglich, sodass lockere Sportübungen und leichtes Fitnesstraining in den Alltag eingebaut werden sollten, beispielsweise Yogaübungen wie der Sonnengruß oder nicht anstrengendes Krafttraining für den Bauch, die Brust und den Rücken. Dann steht der Freude am Musizieren nach einer Brustvergrößerung nichts mehr im Wege!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.